Facebook Community Standards und Nacktheit

Heute früh habe ich einen Link auf einen Weltwoche-Artikel über den schweizer Sexualkunde-Lehrplan auf Facebook gestellt. Ein paar Leute haben ihn kommentiert, dann wurde er von Facebook gelöscht, wegen „Nacktheit“. Ich wurde aus Facebook ausgeloggt, und beim neuerlichen Einloggen mußte ich bestätigen, daß mein Photoalbum auf FB keine weiteren anstößigen Bilder enthält … Ich finde das lächerlich, denn es gibt wesentlich ärgeres Material, als dieses Bild von zwei sehr vereinfacht gezeichneten Nackerten. Ich habe den Link wieder gepostet, diesmal jedoch mit meinem eigenen Bild, in dem Continue reading →

Wir verlassen Großbritannien – Juden sind hier nicht mehr sicher

Das ist der Titel eines Artikels in der heutigen Ausgabe der britischen Tageszeitung Daily Telegraph, und wir werden noch viel mehr solcher Berichte hören, aus ganz Europa, wenn unsere Regierungen nicht in wirkungsvoller Weise gegen Antisemitismus vorgehen. Und eines ist klar: Israels Recht auf effektive Selbstverteidigung in Frage zu stellen, oder Fatah und Hamas zu unterstützen, indem man einen palestinensischen Staat anerkennt, bevor diese beiden Gruppen in Verhandlungen mit Israel zu einer Einigung und einem Friedensvertrag gefunden haben, das sind keine wirksamen Maßnahmen gegen Antisemitismus. Continue reading →

Design-Änderungen

Wundert Euch nicht, wenn sich das Aussehen dieses Blogs in nächster Zeit mehrmals ändert. Ich probiere gerade verschiedene Themes aus, bis ich eines gefunden habe, das mir wirklich gefällt.

Schäm Dich, ÖVP!

Im Zuammenhang mit dem von Saudi-Arabien finanzierten König Abdullah Bin Abdulaziz Zentrum für Interreligiösen und Interkulturellen Dialog sagte Vizekanzler Reinhold Mitterlehner (ÖVP) heute im Parlament, der Auftrag des Zentrums sei der interreligiöse Dialog, und nicht, zu Menschenrechten Stellung zu nehmen. Continue reading →

Europa und das Nichts

George Weigel schreibt in der Online-Ausgabe von „First Things„: Ich glaube nicht, daß es eine Frage amerikanischer Zimperlichkeit ist, wenn man meint, daß „Satire“ nicht das richtige Wort für die Geisteshaltung ist, die „Charlie Hebdo“ charakterisiert — diese kam mir immer schon mehr nihilistisch als satirisch vor. Continue reading →